Leistungen

Prophylaxe

PZR – professionelle Zahnreinigung

Prävention erspart Kosten!
Durch systematische Vorbeugung ersparen Sie sich
viele Unannehmlichkeiten. Sie sparen aber auch viel Geld, indem Sie hohe Kosten für Zahn- und Zahnsubstanzersatz vermeiden! Der beste und teuerste Zahnersatz ist auch nur Ersatz. Es gibt keine besseren Zähne als Ihre eigenen.

Eine professionelle Zahnreinigung wird von speziell geschultem Personal für Prophylaxe und Dentalhygiene oder auch von Zahnärzten selbst vorgenommen. Sie umfasst eine Beratung zum Erkrankungsrisiko und zur Mundhygiene, das Entfernen von Zahnbelägen, das Polieren der Zähne sowie eine Fluoridierung.

Zentraler Bestandteil ist eine gründliche Reinigung der Zähne, der Füllungen und Kronenränder sowie der erreichbaren Wurzeloberflächen. Dabei werden harte und weiche Zahnbeläge wie Zahnstein, Nikotin- und Rotweinbeläge und andere Verfärbungen mit speziellen Pasten und Geräten entfernt. Die Zahnzwischenräume werden mit feinen Sandpapierstreifen gereinigt.

Mit Spezialinstrumenten werden dabei auch die Stellen erreicht, die bei der eigenen Mundpflege nicht oder nur schwer zugänglich sind, zum Beispiel oberhalb des Zahnfleischsaums und in Zahnfleischtaschen.

Ästhetische Zahnheilkunde

Schöne Zähne ein Leben lang

Ein sympathisches Lächeln ist ein Signal für die Umwelt und zeugt von Offenheit, guter Laune, Humor und Selbstsicherheit. Ein freundliches Lächeln zeigt unserer Umwelt, dass wir bereit sind, auf andere Menschen zuzugehen. Daher rührt seine große Bedeutung sowohl für unser Berufs- als auch für das Privatleben.

Ein schöner Mund besteht aber neben wohlgeformten Lippen auch aus ansehnlichen Zähnen. Schöne Zähne sind ein Ausdruck von Jugend, Gesundheit und Erfolg.

Die ästhetische Zahnmedizin bietet heute sehr viele Möglichkeiten, das Aussehen der Zähne zu verbessern. Zahnstellung und Farbe sowie der Zustand des Zahnfleisches lassen sich heute mit neuesten und vor allem schonendsten Methoden grundlegend verbessern.


Bleichen / Bleaching

Dunkle und verfärbte Zähne können durch “Bleaching” aufgehellt werden und verhelfen Ihnen wieder zu einem strahlenden Lächeln. Sie können nach einer kurzen Behandlung den Behandlungsstuhl bereits mit einer helleren Zahnfarbe verlassen.


Veneers

Veneers sind hauchdünne Keramikverblendungen, strahlende Kunstwerke, die dauerhaft mit den Zähnen durch einen Spezialkleber verbunden werden. Veneers gelten zu recht als eines der schonendsten Verfahren, da nur ein Bruchteil eines Millimeters vom Zahn abgenommen werden muss.
Perfekte Ästhetik wird durch die faszinierende Lichtdurchlässigkeit und Farbbrillanz realisiert. Durch Veneers kann die Zahnfarbe aufgehellt und die Zahnstellung und Zahnform verbessert werden. Unschöne Füllungen werden ersetzt und die Oberflächenstruktur der Zähne perfektioniert.

Laserzahnheilkunde

Behandlung mit Laser

Die Angst vorm Zahnarzt und vor seinen Instrumenten war gestern. Mit neuen Methoden und den zahnmedizinischen Geräten von heute sind viel sanftere und die wertvolle Zahnsubstanz schonende Behandlungen möglich. Eine dieser Methoden ist die Behandlung mit dem Laser.

Laserstrahlen sind stark gebündeltes Licht bestimmter Wellenlänge mit hoher Energie. Sie finden Anwendung in der Kariesbehandlung, der Parodontosebehandlung, bei der kosmetischen Zahnaufhellung (Bleaching) und beim Entfernen von Abszessen. Der Lasereinsatz ist vibrationfrei, die unangenehmen Geräusche eines Bohrers entfallen vollständig.

Das Laserlicht kann sehr zielgerichtet eingesetzt werden, der gesunde Teil des Zahnes oder des Weichgewebes wird nicht in Mitleidenschaft gezogen. Beim Einsatz treten kaum oder sehr viel geringere Schmerzen auf, auch eventuelle Schwellungen und Blutungen bei Zahnfleischbehandlungen werden verringert, der Heilungsprozess verkürzt. Die Anästhesie kann oft ganz entfallen oder kann geringer dosiert werden.

Alles in allem: Der Zahnarzt Laser macht eine schonende Behandlung möglich – im Sinne des Patienten.

Parodontologie

Bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates

Bei der Parodontitis handelt es sich um eine bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparates.
Mundgeruch, Zahnfleischbluten und häufige Zahnfleischentzündungen gehören zu den frühen typischen Symptomen. Wird nicht schnell genug behandelt, zieht sich das Zahnfleisch und der Kieferknochen immer mehr zurück und kann zu einer Lockerung des Zahnes führen.
Die teilweise freiliegenden Zahnwurzeln und die dunklen Zahnfleischlücken sehen darüber hinaus ästhetisch sehr unschön aus.

Das Ziel einer parodontologischen Behandlung ist es in jedem Fall, Ihre natürlichen Zähne zu erhalten und damit einen künstlichen Zahnersatz zu vermeiden. Hat der Zahnarzt eine Parodontitis festgestellt, kann sie durch eine konsequente Therapie gestoppt werden.

Parodontitis: Schnell erkannt und behoben durch den MMP8-Test!
Ein entwickeltes Testverfahren zur Analyse der aktiven MMP8-Enzyme im Mundraum ermöglicht erstmalig eine rechtzeitige Parodontitis-Diagnostik und verringert so das Risiko möglicher Folgeschäden.
Die Messung der Eiweißkonzentration in den einzelnen Zahnfleischtaschen liefert innerhalb weniger Minuten exakte Ergebnisse.

Je nach Ausprägung der Erkrankung im Zahnhalteapparat gibt es unterschiedliche Behandlungsmethoden, die teilweise miteinander kombiniert werden:

  • mikrobiologische Untersuchung
  • genetische Untersuchung
  • 3D-Aufnahme zur exakten Planung der besten Behandlungsmethode für jeden einzelnen Zahn
  • professionelle Zahnreinigung
  • Laserbehandlung
  • Antibiotika-Therapie
  • kleine operative Maßnahmen, z.B. Reinigung der Zahnwurzel
  • regenerative Maßnahmen mit Stimulantien (z.B. Emdogain) und Knochenaufbaumaterialien
  • Recall / Regelmäßige Kontrollen und Nachbehandlungen

Die Parodontitis-Behandlung ist eine langfristig ausgelegte Behandlung, bei der regelmässige Nachuntersuchungen und professionelle Zahnreinigungen nach der Primärbehandlung sehr wichtig sind.
Nach entsprechender Diagnostik erstellen wir für Sie gerne Ihren individuellen Therapieplan.

Kinderzahnheilkunde

Unser Konzept

Willkommen, liebe Eltern, wir freuen uns darauf, Sie und Ihr Kind in unserer Praxis begrüßen zu dürfen.
Wir nehmen uns die Zeit für Ihr Kind. Mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen gehen wir auf die Bedürfnisse Ihres Kindes ein.

Unser Ziel ist es, kindliche Neugier und natürliche Kooperationsbereitschaft zu fördern. Es ist daher wichtig, dass die kleinen Patienten kindgerecht an die zahnärztliche Behandlung herangeführt werden. Ihr Kind wird in einer kindgerechten Praxis empfangen, so dass es sich wohlfühlen kann und leicht Zugang zum Kinderzahnarzt findet.

Der erste und zugleich wichtigste Termin beim Kinderzahnarzt dient Ihnen und Ihrem Kind zum Kennenlernen der Praxis und des Zahnarztes. Es ist von uns beabsichtigt, dass in diesem ersten Termin noch keine Behandlung stattfindet. Damit der kleine Patient nicht überfordert wird, erfolgt beim ersten Kontakt ausschließlich die Erhebung des zahnärztlichen Befundes, eine ausführliche Beratung und die individuelle Planung des Behandlungskonzeptes.

Rufen Sie uns bitte an, wir beraten Sie gerne:

Tel   +49 (0) 7720 314 81

Implantologie

Implantat als künstliche ZahnwurzelImplantate

Zähne schenken Lebensqualität

Sie ermöglichen Ihnen, genussvoll zu essen, deutlich zu sprechen und Ihren Mitmenschen Sympathie zu zeigen. Ihre Zähne sind ein wichtiger Teil Ihrer persönlichen Ausstrahlung. Sie geben Ihrer Mundpartie die individuelle Note und runden Ihr Erscheinungsbild ab.
Auf einen tadellosen Auftritt kommt es in vielen Lebensbereichen an:
Im Beruf, in der Familie, bei Freunden. Zähne sind ein Plus für das eigene Lebensgefühl und geben Ihnen Sicherheit und Selbstvertrauen.

Intakte Zähne sind keine Selbstverständlichkeit

Auch an unseren Zähnen geht das Leben nicht spurlos vorüber. Zahnerkrankungen und Unfälle können zu Zahnverlusten führen. Das Fehlen von Zähnen macht sich funktionell und ästhetisch bemerkbar.
Darunter leiden das Aussehen, der Genuss beim Essen und schlimmstenfalls die sprachliche Ausdrucksfähigkeit. Wenn Sie Zähne verloren haben, ist das aber kein unabwendbares Schicksal.

Vorteile eines Implantates:

  • einzige Möglichkeit, auch die Zahnwurzel zu ersetzen
  • kommen daher der Natur am nächsten
  • gelten als sicherer und dauerhafter Zahnersatz
  • kein Beschleifen der Nachbarzähne notwendig
  • schonen die verbliebenen Zähne durch direkte Aufnahme der Kaukraft und verringern bei Prothesen den Druck auf die Schleimhaut
  • können dadurch Knochenabbau verhindern
  • geben Prothesen sicheren Halt
  • verbessert die Kaukraft und die Aussprache
  • natürlicher Übergang zwischen Zahnkrone und Zahnfleisch durch die Stützung der Schleimhaut
  • dadurch natürliche Ästhetik
  • deutliche Verbesserung der Lebensqualität

Was ist Implantologie

Seit über 40 Jahren bieten Zahnimplantate die Möglichkeit, Zähne vollwertig zu ersetzen. Zahnimplantate sind wissenschaftlich fundiert und seit Jahrzehnten erfolgreich im zahnmedizinischen Einsatz. Zahnimplantate ersetzen einzelne oder mehrere verloren gegangene Zähne oder befestigen Prothesen sicher im Mund.
Das Implantat übernimmt dabei die Funktion einer Zahnwurzel und bildet so den Pfeiler für den Zahnersatz.
Unter der Implantologie versteht man einen Teilbereich der Zahnheilkunde, der sich schwerpunktmäßig mit den Zahnimplantaten beschäftigt. Dabei umfasst Sie die ausführliche Beratung und präzise Planung ebenso wie das eigentliche Einbringen der Implantate in den Kiefer und natürlich die nachträglichen Kontrollen und Langzeitbetreuung der Patienten.
Als Implantologen bezeichnet man Kieferchirurgen, Oralchirurgen oder speziell ausgebildete Zahnärzte, welche sich mit der Implantologie intensiv beschäftigen und diese in Ihrer Praxis anbieten und anwenden. Ausdruck der Spezialisierung ist der “Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie“, eine offizielle Bezeichnung, die von der Landeszahnärztekammer zuerkannt wird und die unsere Praxis zu führen berechtigt ist.

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel. Nachdem es schmerzfrei in den Kiefer eingepflanzt wurde, verwächst es dort in kurzer Zeit fest mit dem Kieferknochen. Auf dieser künstlichen Wurzel kann Ihr Zahnarzt dann Kronen, Brücken oder Prothesen befestigen.
Dieser implantatgetragene Zahnersatz kommt im Aussehen, im Gefühl und beim Essen, Lachen und Sprechen den natürlichen Zähnen am nächsten. Als Material hat sich körperverträgliches Rein-Titan über Jahrzehnte bewährt, seit wenigen Jahren werden auch Implantate aus Zirkonoxid-Keramik angeboten.
In unserer Praxis kommen ausschließlich moderne Schraubenimplantate renommierter Hersteller zur Anwendung.
Ebenso moderne, speziell aufgeraute Oberflächen gewährleisten ein zügiges Einheilen und eine innige Verbindung zum Knochen.

Zahnärztliche Chirurgie

Chirurgische Zahnentfernung

Mit fortschrittlichen Therapiemöglichkeiten lassen sich heute viele Zähne erhalten. Dennoch gibt es Situationen, in denen ein Zahn nur noch entfernt werden kann.

Indikationen sind:

  • tiefe Zahnwurzelkaries
  • Zahnlockerung / Lockerung durch Parodontitis oder Parodontose
  • Platzmangel von Zähnen
  • Zahnfrakturen
  • erfolglose Wurzelbehandlungen
  • verlagerte oder überzählige Zähne
  • starke Kippung von Zähnen

Zähne können ganz oder teilweise verlagert bzw. retiniert sein. Am häufigsten betrifft das untere und obere Weisheitszähne sowie obere Eckzähne aber auch Prämolaren. In solchen Fällen ist es nicht möglich, die Zähne zu lockern, mit einer Zange zu greifen und zu entfernen. Zu solchen Zähnen muss ein operativer Zugang geschaffen werden, hierbei wird etwas Knochen entfernt.

Die operative Entfernung von Knochen nennt man Osteotomie. Auch die operative Entfernung von verlagerten und/oder zusätzlichen Zahnkeimen (z.B. bei Platzmangel und Engstand von Zähnen) erfolgt auf diese Weise.

Kieferorthopädische Leistungen

Herausnehmbare Behandlung

Präventive Kieferorthopädie

Ab dem 4. Lebensjahr spielerisch die Mundfunktionsraumentwicklung optimieren, da die Funktion die Form bestimmt.
Die Zungenlage, das Schluckmuster, den Lippenschluß und die Nasenatmung spielerisch trainieren, dass eine Harmonisierung der Funktion die Zahnstellung mit regelt (Funktionstrainer, Funktionsregler, Bionatoren, Abschirmgeräte).
Mit einer Frühbehandlung werden Kreuzbisse und starke skelettale Abweichungen (offener Biß) Progenie behandelt.
Mit 8-9 Jahren kann es sinnvoll sein eine Kieferorthopädische Behandlung zu beginnen, wenn die seitlichen Milchbackenzähne wechseln und eine Fehlentwicklung zu erkennen ist.
Zweiphasenbehandlung mit einer Pause bis alle Bleibenden da sind, verkürzt die Behandlungszeit mit der festsitzenden Apparatur.

Behandlungsmöglichkeiten

Abhängig von der Art der Zahnfehlstellung und vom Alter des Patienten, können unterschiedliche Zahnspangen zur Zahnregulation verwendet werden.

Unterschiedliche Zahnspangen

Herausnehmbare Behandlung

Das sind Zahnspangen oder Schienen, die der Patient selber aus dem Mund nehmen kann (z.B. zum Essen und zum Zähneputzen) und die zu bestimmten Zeiten ge tragen werden. Dazu gehören Oberkiefer- und Unterkieferspangen auch für beide Kiefer zugleich (z.B. Federaktivator, Klammtaktivator, Progenieaktivatoren, Vorschub- oder Rückschubdoppelplatten nach Prof. Sander) und Bionator.
Auch die durchsichtigen Zahnschienen, Aligner genannt, können bei Jugendlichen und bei Erwachsenen verwendet werden.
Die Schienen sind im Mund fast nicht zu erkennen, haben einen hohen Tragekomfort und beeinträchtigen die Sprache nicht.

Lingualbehandlung, die unsichtbare Zahnkorrektur

Lingualbehandlung, die unsichtbare Zahnkorrektur

Selbstverständlich können Brackets von innen an den Zähnen befestigt werden. Alle Zahnbewegungen, die durch von vorne aufgeklebten Brackets möglich sind, können auch von von innen her durchgeführt werden.

Gnathologischer Positioner
Zur neuromuskulären Programmierung dient der gnathologische Positioner.

Unser Ziel ist es die Zahnregulierung in die Lebensphasen und den Tagesablauf des Einzelnen typgerecht, bestmöglichst zu integrieren.

Festsitzende Behandlung

Brackets silber
Brackets silber

Hierbei ist eine gute Mundhygiene besonders wichtig. Unterstützend gibt es die Bracketumfeldversiegelung. Ein kieferorthopädischer Lückenschluß durch den eigenen Zahn, anstatt Implantat oder Brücke oder Zahnpfeileraufrichtung zur prothetischen Brückenversorgung kann für Erwachsene eine Lösung sein.
Auch temporary anchorage pins können zur Verankerung eingesetzt werden. Dazu gehören verschiedene Multibracketapparaturen (Multiband), bei denen Brackets zur Ausformung des Zahnbogens auf die Zähne geklebt werden. Je nach Behandlungsaufgabe wird die

Bracketart bestimmt. Auch die Bögen werden individuell ausgewählt und für jeden Patienten gezielt mit dem “Memory Maker” festgelegt. Je nach Behandlungsaufgabe wird der Bogen vorbereitet. Generell erfolgen die Bewegungen zielgerichtet und machen dadurch die aktive Behandlungszeit kürzer. Ebenso müssen noch nicht alle bleibenden Zähne vorhanden sein, da kann es schon sinnvoll sein mit einer sogenannten “two by four Apparatur” nur die Oberkieferfrontzähne zu beinflussen, dass der Unterkieferzahnbogen sich selbst schon verbessern kann.

 

Brackets transparent
Brackets transparent

Das wichtigste Behandlungsziel ist eine Harmonie aller beteiligten Strukturen im Gebiss herzustellen:
Der Zähne, des Zahnhalteapparat, der Muskulatur, der Kiefergelenke und der Wirbelsäule. Denn so bleibt das Ergebnis langfristig stabil. Wir verändern uns zeitlebens und unsere Zähne leben mit – sobald Sie Stellungsänderungen bemerken und diese nicht wünschen – lassen Sie uns darüber reden!

Mikroskopische Endodontie

Die Wurzelkanalbehandlung

Zahnquerschnitt

Eine Entzündung im Inneren des Zahns entsteht fast immer durch Kariesbakterien. Manchmal können auch kieferorthopädische oder zahnärztliche Behandlungen sowie Unfälle eine Ursache hierfür sein.
Diese Entzündung verursacht häufig sehr starke Zahnschmerzen. Eine Ausheilung ist in den meisten Fällen nicht mehr möglich. Der weiche Kern des Zahnes, die so genannte Pulpa, die neben Blut- und Lymphgefäßen auch den Zahnnerv enthält, muss entfernt werden.
Andernfalls besteht die Gefahr, dass sich die Entzündung innerhalb des Kieferknochens, in dem der Zahn verankert ist, schrankenlos ausbreitet. Früher war es nicht möglich, diese entzündeten Zähne zu erhalten – sie mussten gezogen werden. Die entstandene Lücke musste durch teuren Zahnersatz geschlossen werden, um die Kaufunktion und die Ästhetik zu erhalten.
Durch Verwendung neuester Entwicklungen und sorgfältige und kompetente Behandlung bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihren Zahn langfristig zu erhalten, so dass Sie auf Ihre eigenen Zähne weiterhin nicht verzichten müssen – denn nichts ist so gut wie Ihr eigener Zahn.

Kurzfilm über eine Wurzelkanalbehandlung

Click to Watch Video

Ganzheitliche Zahnheilkunde

Rundum-Wohlgefühl von Körper und Seele

Ein strahlendes Äußeres verleiht dem Menschen Selbstsicherheit und Anerkennung. Wer sich gesund und stark fühlt, geht selbstbewusst und fröhlich durchs Leben. Ein vergnügtes Lächeln zeigt dieses Lebensgefühl. Es strahlt auf andere aus und verschafft einem Sympathie und Anerkennung.

Gesunde Zähne sind für ein strahlendes Lächeln unentbehrlich. Doch eine professionelle Zahnbehandlung hört nicht bei den Zähnen auf. Schließlich sind die Zähne nicht einfach vom Organismus abgeschnitten. Vielmehr hängen sie eng mit ihm zusammen.
Das bedeutet: Jede Veränderung an den Zähnen wie zahntechnische Arbeiten haben Auswirkungen auf andere Organe. Ein falscher Aufbiss kann Rückenschmerzen bis hin zum Bandscheibenvorfall verursachen, ein fehlbelastetes Kiefergelenk bewirkt oft Schwindel und Tinnitus, zahnärztliche Materialien lassen Allergien entstehen, nächtliches Zähneknirschen bringt den Hormonhaushalt durcheinander etc.

Eine ganzheitliche Zahnmedizin, wie wir sie bei uns praktizieren, beschränkt sich deshalb nicht auf die Zähne. Sie berücksichtigt das Zusammenspiel zwischen Zähnen und anderen Körperteilen und hat diese Wechselwirkungen genauso im Blick wie die Balance von Körper und Geist.
Sie spürt den wahren Ursachen der Beschwerden nach und verwendet für jeden Fall diejenigen Materialien, die der Patient am besten verträgt. So sorgt sie für ein Rundum-Wohlgefühl von Körper und Seele.

Gesundheit über den Zahn hinaus

Zähne und Mundflora erfüllen mit ihrem Zusammenspiel wichtige Aufgaben für den gesamten Organismus. Gesunde Zähne, ein kräftiges Zahnfleisch und eine vitale Mundflora sind wichtig für die Gesundheit des Menschen.

Auswirkungen auf andere Körperteile

So weiß man heute, dass Herzklappenentzündungen, die Tendenz zu Frühgeburten und auch Zuckerkrankheit durch eine Zahnfleischentzündung gefördert werden können.
Der Mund stellt eine wichtige Verbindung zwischen dem Körperinneren und der Umwelt dar. Das Innere der Mundhöhle ist mit einer zarten Mundschleimhaut ausgekleidet, die – neben den Zähnen und der Zunge – ein wichtiger Sammelplatz für Mikroorganismen wie Bakterien, Viren oder Pilze ist.
Diese Mundflora ist anfällig und wird insbesondere durch schlechte Pflege, Rauchen, Zuckerkrankheit oder durch zu wenig Speichel bei hohem Tablettengebrauch (z. B. Schlaf- oder Beruhigungsmittel) nachhaltig gestört. Daraus erwächst eine Form von Zahnfleischentzündung mit Zahnfleischbluten, Zahnhalteknochenauflösung, tiefen Zahnfleischtaschen, beginnender Zahnlockerung und Mundgeruch. Das hat Auswirkungen auf den gesamten Körper.
Mit der Zahnfleischentzündung einher gehen allgemeine Beschwerden wie Fieber, Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Dieses ist nur ein Beispiel, wie Schäden im Mundraum auf den ganzen Organismus ausstrahlen. Auch Kopf- und Rückenschmerzen lassen sich häufig auf ein Zahnleiden zurückführen.
Viele Patienten gehen mit ihren Beschwerden zu Neurologen, Orthopäden oder HNO-Ärzten, oftmals ohne Erfolg. Denn die wahren Ursachen liegen im Mund. Wir haben mit unserer ganzheitlichen Zahnmedizin dieses Zusammenspiel im Blick. Mit schonenden, alternativen Behandlungsmethoden rücken wir den wahren Ursachen der Beschwerden zu Leibe und sorgen so für eine ausgewogene Balance von Körper und Seele.
Im Fall der Zahnfleischentzündung etwa hemmt man nach einer Anfangsbehandlung mit einem Antibiotikum anschließend die krankmachenden Keime mit ätherischen Ölen. Laser und/oder Ozon unterstützen die Therapie.
Auch Metalle, wie sie etwa für Zahnfüllungen verwendet werden, können im gesamten Körper Beschwerden auslösen.
Bei Rückenschmerzen und Tinnitus kann eine Aufbiss-Korrektur mittels einer sogenannten Gelbschiene Abhilfe schaffen.

Digitales Röntgen

Sichere Diagnose durch den Blick in die 3. Ebenedigitales Röntgen

Eine sorgfältige Diagnostik ist die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung! Dafür nutzen wir in unserer Praxis das Digitale Röntgen.

Dabei – und das ist einer der zentralen Vorteile für unsere Patienten – wird die Strahlenbelastung um 30 bis 90% reduziert. Umweltschädliche Entwicklungschemikalien wie beim „klassischen“ Röntgen sind einfach überflüssig.

TSA-Aufnahmen (Schichtaufnahmen) helfen uns, zusätzliche Ansichten in einer dritten Ebene quer zum Kieferbogen und daraufhin eine noch präzisere Vorstellung der Zahn- und Kiefersituation zu bekommen. So können wir einem motivierten Patienten praktisch sofort eine Antwort zum Umfang einer Implantatbehandlung geben.
Auch eine versteckte Entzündung bzw. eine versteckte Zahnwurzel im Kochenbereich ist gut zu erkennen. Das digitale Röntgenbild ist gestochen scharf und innerhalb weniger Sekunden auf dem PC verfügbar. Die Bilder können nachbearbeitet werden. Helligkeits- oder Kontrastfilter, vergrößerte Darstellung sowie Längen- und Winkelmessung führen uns zu äußerst präzisen und sicheren Diagnosen.
Damit steht einer optimalen Behandlung – auf die Sie als unser Patient ein Recht haben – nichts mehr im Wege.

Computerunterstützte Keramikrestauration

Ästhetischer Zahnersatz aus hochwertiger KeramikKeramik Inlay

Zahnrestauration mit optimaler Ästhetik, Langlebigkeit und hoher Verträglichkeit aus Hochleistungs-Keramik ohne Metall.
Der Einsatz eines High-Tech-Gerätes bietet nicht nur ästhetische Vorteile. Unter bestimmten Voraussetzungen kann damit die Herstellung eines Keramik-Inlays in nur einer Sitzung erfolgen. Dadurch entfällt die Abdrucknahme beim Zahnarzt und die provisorische Versorgung.
Außerdem ist Keramik das Material, welches dem natürlichen Zahnschmelz am allernächsten kommt.
Nachdem der Zahn beschliffen wurde, also die richtige Form zur Aufnahme des Inlays erhalten hat, tastet eine Intraoralkamera die Defektoberfläche ab und ermittelt so, wie das Inlay aussehen soll. Anschließend werden diese Daten an eine Schleifeinheit weitergegeben. Dann wird das Inlay mit höchster Präzision mittels diamantierter Schleifkörper aus einem Keramikblock herausgearbeitet.

Kiefergelenkstherapie

Hilfe bei Kiefergelenksschmerzen, Verspannungen der Kaumuskulatur und Zähneknirschen

Das Kiefergelenk verbindet den Unterkiefer mit dem Schläfenbein. Das Gelenk erlaubt dem Unterkiefer, sich in alle Richtungen zu bewegen – es ist das Gelenk mit den meisten Freiheitsgraden.
Bei Erkrankungen des Kiefergelenks arbeitet das Gelenk nicht richtig mit den beteiligten Muskeln und Bändern zusammen oder es liegen Störungen im Gelenk selbst vor. Es kommt zu Behinderungen beim Öffnen und Schließen des Mundes, die oft mit Schmerzen und Geräuschen verbunden sind.
Störungen des Kiefergelenks sind aber nicht nur schmerzhaft, sondern sehr häufig auch der Grund für Verspannungen der Nackenmuskulatur, Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel und vieles mehr.
Die Therapie erfolgt meist über so genannte Kiefergelenkschienen, die nach einem Abdruck für Sie individuell in einem Meisterlabor angefertigt werden.

Über weitere Therapiemöglichkeiten informieren wir Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Tel   +49 (0) 7720 314 81

Schmerzbehandlung

Ohne Angst zum Zahnarzt auch bei Zahnschmerzen!

Klicken Sie auf Online-Termin wenn Sie Schmerzen haben und wir garantieren Ihnen einen Termin innerhalb 24 Stunden, auch Samstags und Sonntags, wenn wir keinen Notdienst haben.

Natürlich können Sie uns auch anrufen!

Tel   +49 (0) 7720 314 81

Zahnärztliche Schnarchtherapie

Schnarchen macht einsam!

Das Schnarchen ist die Folge einer Verengung der oberen Atemwege. Im Wachzustand werden diese oberen Atemwege durch verschiedene Muskeln offen gehalten. Während des Schlafes entspannt sich die Muskulatur jedoch, der Unterkiefer und die Zunge “fallen” nach hinten und engen so die Atemwege ein.

Die benötigte Luftmenge muss somit mit größerer Geschwindigkeit angesaugt werden. Durch die Vibrationen der erschlafften Rachenmuskulatur und der Weichteile im verengten Rachen entsteht das uns bekannte Schnarchgeräusch.
Eine geringe Gewebespannung, Übergewicht, vergrößerte Tonsillen, ein langes Gaumensegel oder ein langes Zäpfchen können sich dabei verstärkend auswirken.

Der Betroffene bemerkt sein Schnarchen oft gar nicht, aber leidet unter den Folgen wie z.B. Mundtrockenheit, Heiserkeit und Halsschmerzen. Stärker gestört fühlen sich jedoch meist die Partner durch die Schnarchgeräusche.

Ungefähr 30% der Bevölkerung schnarchen. Die Neigung zum Schnarchen steigt deutlich mit zunehmendem Alter und betrifft 60% aller Männer und 40% aller Frauen im Alter von über 60 Jahren.

Mund-Schleimhaut-Vorsorgeuntersuchung

Wir tragen zur frühzeitigen Erkennung bei!

Viele Haut -und Allgemeinerkrankungen machen sich als Veränderung auch in der Mundschleimhaut bemerkbar. Dem Zahnarzt kommt bei der Diagnose von Mundschleimhauterkrankungen eine grosse Bedeutung zu.
In Zusammenarbeit mit Hautärzten und Internisten kann der Zahnarzt zur frühzeitigen Erkennung von Erkrankungen beitragen.

Ursachen von Mundschleimhauterkrankungen:

  • bakterielle Zahnbeläge
  • gutartige oder bösartige Geschwülste (Tumore)
  • Präkanzerosen (Krebsvorstufen)
  • Auswirkungen von Allgemeinerkrankungen auf die Mundschleimhaut
  • Infektion durch Viren, Bakterien oder Pilze
  • Reaktionen auf aggressive Substanzen (Medikamente, Laugen, Säuren)
  • mechanische Einflüsse (Prothesendruck)
  • thermische Einflüsse (Verbrennungen)

Bei der überwiegenden Mehrzahl von Mundschleimhauterkrankungen ist allerdings die Ursache bakterieller Zahnbelag.

Mundschleimhaut-Erkrankungen dürfen nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Verschaffen Sie sich im Sinne einer Früherkennung sofort Gewissheit bei Ihrem Zahnarzt.
Je früher eine Mundschleimhaut-Erkrankung erkannt wird, desto einfacher ist die Behandlung. Die bisherigen chirurgischen und medikamentösen Therapien sind seit einiger Zeit durch den Einsatz von Lasern erweitert worden. Laser werden vermehrt bei Schleimhautveränderungen eingesetzt.

START TYPING AND PRESS ENTER TO SEARCH